Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Seiteninhalt

Blindleistungsregler BLR CM

High-Tech Regelung mit dem Ziel des schnellstmöglichen Erreichens des Ziel-Cos Phi unter Verwendung weniger Schaltspiele. Die verschiedenen Regelalgorithmen des BLR CM (Echtzeit-/ Best Fit- oder gemischte Regelung) bilden das Gehirn hinter diesem leistungsfähigen Blindleistungsregler. Mit vielseitigen Optionen und Alarmen ist der BLR CM optimal anpassbar an alle anspruchsvollen Regelaufgaben, wie z.B. dynamische Kompensationen.

Für dynamische Kompensationssteuerungen und zur Ansteuerung von Thyristorstellern kann der BLR CM mit 6 oder 12 Transistorausgängen ausgestattet werden. In diesem Fall kommt ein spezieller Echtzeit Regelalgorithmus zum Einsatz. Der BLR CM ist zusätzlich als Hybridregler erhältlich: 6 Relais- plus 6 Transistorausgänge. Die Relaisausgänge dienen der Kompensation der statischen, die Transistorausgänge der dynamischen Lastanteile.

Die Benutzerführung erfolgt per Softkeys… intuitiv und im Klartext. Als Bediensprachen stehen Deutsch, Englisch und Französisch zur Verfügung.

BLR CM
BLR CM

Der BLR CM kann mit der Kommunikationsschnittstelle Modbus RTU und Datenspeicher ausgerüstet werden. Dabei werden sämtliche Änderungen der Parameter und Alarme jeweils mit Zeitstempel sowie Messwerte in einstellbaren Intervallen und Systeminformationen wie z.B. Schaltspiele pro Stufe abgespeichert. Die Ausgabe erfolgt über eine TTL Schnittstelle als CSV Datei (MS Excel kompatibel).

In unsymmetrisch belasteten Netzen (z.B. Bürogebäuden) kann der BLR CM als 3-phasige Variante den Strom jeder einzelnen Phase messen und erkennt zusätzlich, ob 1- oder 3-phasige Kondensatorstufen verbaut sind, welche für eine optimale Blindleistungskompensation in unsymmetrischen Netzen sorgen.

Unabhängig davon ob Kapazität oder Induktivität - der BLR CM erkennt die angeschlossene Größe automatisch. Hierbei ist es irrelevant, an welchem Ausgang eine Drossel oder ein Kondensator angeschlossen ist. Es gibt keinerlei Beschränkungen bezüglich Reihenfolge oder Leistungsklasse der angeschlossenen Wertigkeiten. 

Produktvariante: CM Regler mit Regelcharakteristik Q(U)

Als Regelziel des BLR-Q(U) wird die einzuhaltende Netzspannung von Erzeugeranlagen vorgegeben. Sollte die tatsächlich gemessene Spannung von der Vorgabe abweichen (Unter- bzw. Überspannung) wird der Ziel Cos ϕ dynamisch durch Schalthandlungen von Kapazitäten oder Induktivitäten angepasst.

Der Bedarf an induktiver bzw. kapazitiver Blindleistung wird durch den BLR CM Q(U) anhand einer einstellbaren Kennlinie automatisch ermittelt. Der Vorteil der einstellbaren Q(U) Kennlinie gegenüber einem fest eingestellten Ziel Cos ϕ ist, dass das Regelziel dynamisch an die zu haltende Netzspannung angepasst wird.

Seite zurück Nach oben