Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Seiteninhalt

Unsymmetrie-Schutzrelais KSR1

Das KSR1 ist ein modernes einphasiges Unsymmetrie- Schutzrelais. Kondensatoren in Mittel- oder Hochspannungs-Kompensationen benutzen oftmals Öl als Dielektrikum, was im Schadensfall eine erhebliche Brandgefahr darstellen kann und eine permanente Zustandsüberwachung der Kondensatoren folglich unabdingbar macht. Das KSR1 kann auf vielfältige Weise die Überwachung auf interne Fehler leisten, und in 2 Stufen (Trip/Alarm) warnen bzw. abschalten.

KSR1 Front
KSR1 Front
Weitbereichsnetzteil

Die Spannungsversorgung des KSR1 erfolgt entweder durch Wechselspannung im Bereich von 40 bis 250 VAC oder durch Gleichspannung von 40-300 VDC. Somit ist ein Betrieb weltweit mit Wechselstrom als auch ein Batteriebetrieb mit Gleichstrom möglich. Eine Variantenauswahl entfällt.

2 Messeingänge         

Die Unsymmetrie kann entweder über einen separaten Strom- oder Spannungseingang überwacht werden. Der Eingangsbereich der Strommessung liegt von 20 mA bis 5 A und der Spannungsmessung von 0,2 bis 20 VAC.

 

Parametrierbare Ausgänge

Jedes der 3 Ausgangsrelais verfügt über separate Alarmparameter. So wird nach Ablauf der jeweiligen Verzögerungszeit das entsprechende Relais geschaltet und je nach Parametrierung entweder automatisch nach Erlöschen der Trip-/ Alarmbedingung oder manuell zurückgesetzt.

 

Option Modbus

Das KSR1 kann jederzeit kommunikativ nachgerüstet werden. Dazu wird an die Rückseite des Schutzrelais ein Modbus-Modul angebracht und per Kabel verbunden. So entfällt ein teurer Geräteaustausch zur Einbindung in ein serielles Modbus RTU Netzwerk (RS485).

Seite zurück Nach oben