Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Seiteninhalt

Induktive Blindleistungskompensation

Netzanalyse, Planung und Umsetzung – alles aus einer Hand!

Als Lösungsanbieter für induktive Kompensationsanlagen bieten wir unseren Kunden den kompletten Service von der Netzanalyse und der individuellen Planung der Module, bis hin zur Montage und Inbetriebnahme der gesamten
Anlage.

  

Thematik induktive Blindleistung

Der stetig steigende Verkabelungsgrad in Mittelspannungsnetzen nimmt erheblichen kapazitiven Einfluss auf das gesamte Blindleistungsverhalten eines Elektroenergiesystems, geschuldet der um ein Vielfaches höheren Ladeleistung QC der MS-Kabel im Vergleich zu vormals eingesetzten MS-Freileitungen. Kapazitives Blindleistungsverhalten sorgt generell für Spannungsanstiege, wohingegen induktives Blindleistungsverhalten zu Spannungssenkungen führt. Zudem verursacht der pendelnde, nicht nutzbare Blindstrom signifikante Verluste innerhalb von Verteilnetzen.

Vor dem Hintergrund der Gewährleistung einer jederzeit sicheren Stromversorgung gehört zu den Primärzielen von VNB und ÜNB ein störungsfreier Netzbetrieb ohne Spannungsschwankungen, was eine stets ausgeglichene Blindleistungsbilanz erfordert.

 

BELUK Kompensationslösungen

Wir bieten unseren Kunden intelligente dezentrale Kompensationsanlagen auf Niederspannungsebene. Im Vergleich zu anderen Techniken bieten unsere Anlagen durch niedrige Investitionskosten und geringe Komplexität die Möglichkeit, eine wirtschaftlich und technisch effiziente Lösung zur Behebung der Blindleistungsproblematik darzustellen. Kompakt gebaute Drosseln im Bereich eines Blindleistungsvermögens kleiner 200 kVAr (400 VAC) können in vielen Fällen dezentral mit in bestehende 0,4 / 20-kV-Trafostationen als Retrofit-Lösung integriert werden. Bei Neubauten empfiehlt sich eine modulare Lösung als Schrankbauweise. Die integrierte Schalttechnik erlaubt ein netzfreundliches sowie verschleißfreies Zu- und Abschalten der Drosselspulen. Die Zu- und Abschaltvorgänge werden im Vorfeld der Inbetriebnahme der Kompensationsanlage simuliert sowie getestet und die Parameter der Steuerungstechnik optimal an die Kundenanforderungen angepasst.

 

Sprechen Sie uns an! Unser kompetentes Team berät Sie gerne!

Seite zurück Nach oben