Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Seiteninhalt

Geschichte von BELUK Betriebseinrichtungen für Licht- und Kraftanlagen

Gründung

Das heutige Unternehmen BELUK GmbH wird im Jahre 1956 in München
gegründet. Gesellschafter sind die Münchener Aktiengesellschaft für Licht- und
Kraftversorgung (LUK), die Bayerische Elektro- und Gasgeräte-Vertriebs GmbH
(BEG) und die Londex Ltd. aus London.

 

Unternehmensziele bei der Gründung

Ziele des Unternehmens BELUK sind die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Blindleistungsreglern. Gleich zu Beginn befindet sich die Fertigungsstätte im oberbayerischen Schongau, wo noch heute der Sitz des Unternehmens BELUK ist.

 

Meilensteine in der Firmengeschichte

  • 1964 Einführung des kompakten elektromechanischen Blindleistungsreglers "BLR"
  • 1968 Bau und Umzug in die heutige Fertigungsstätte
  • 1973 Einführung des elektronischen Blindleistungsreglers
  • 1974 Einführung der 20kV luftisolierte Mittelspannungsschaltanlage Typ BK
  • 1981 Erweiterung der heutigen Fertigungsstätte
  • 1993 Beginn der Fertigung von Blindleistungsreglern bei einem Partnerunternehmen in England
  • 1993 Einführung der luftisolierten Kompaktschaltanlage "Mini-Block" (BMB)
  • 1996 Zertifizierung nach ISO 9001
  • 1993 Einführung der Produktreihe „Energiemultimeter“ Typ EMM
  • 1999 Einführung der luftisolierten Schaltanlagentyps mit Einschubtechnik BET
  • 2000 Beginn der Fertigung von Blindleistungsreglern bei einem Partnerunternehmen im Iran
  • 2002 Beginn der Fertigung von Blindleistungsreglern bei einem Partnerunternehmen in Indien
  • 2002 Einführung des Produktreihe „Thyristorsteller“ Typ TS
  • 2005 Einführung der Produktreihe „Kondensatorschutzrelais“ Typ KSR
  • 2012 Einführung der Einschubtechnik für den kompakte luftisolierten Schaltanlagentyps mit BK
  • 2014 Umstellung und  Modernisierung der gesamten Reglerfertigung
  • 2017 Erhöhung der Störlichtbogensicherheit auf 20kA für alle Baureihen (BMB, BK und BET)

 

Herausforderungen

BELUK stellt sich heute mit dem Wissen und der Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Schongau erfolgreich den neuen Herausforderungen an eine effiziente und umweltfreundliche Energieverteilung.
Dabei setzt das Unternehmen vorrangig auf umweltschonende Technologien wie die SF6-freien Mittelspannungsschaltanlagen für den Einsatz in Gebäuden und Betonstationen.

Mit den kompakt gebauten MS-Schaltanlagen BMB II (Einsatz im Kompaktstationen) und BK211 (Einsatz in sehr kleinen begehbaren Betonstationen) kann die Beluk SF6-freie Trafostationen auch in beengten Verhältnissen im Verteilnetzes realisieren  Durch den Einsatz von Transformatoren mit biologisch abbaubaren Isolierölen (Bio-Ester) können Risiken für die Umwelt weiter gesenkt werden.

Die mit modernsten BELUK-Geräten ausgestatteten Kompensationsanlagen für induktive, kapazitive und induktiv-kapazitiv gemischte Blindleistungsregelung helfen die Verteilnetze optimal auszunutzen und Ressourcen zu sparen. Unsere schnellen Thyristorschalter erlauben den Bau dynamischer Regelungen für schnell veränderliche Netzbedingungen. Als OEM-Produkte werden BELUK-Regler und Steuergeräte heute weltweit von namhaften Herstellern und Errichtern von Kompensationsanlagen eingesetzt.

Seite zurück Nach oben