Sprungziele
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Seiteninhalt

Kondensatorschutzrelais KSR Z

Das KSR-Z ist eine Weiterentwicklung des KSR um auch Sonderanwendungen gerecht zu werden.Das KSR-Z verfügt immer über einen Fehlerspeicher, Modbusschnittstelle und einen Digitalen Eingang. Zusätzlich sind die Überwachungsfunktionen voreingestellt und erlauben dadurch auch eine schnelle und einfache Inbetriebnahme ohne die leistungsstarke Einstell-software. Die programmierten Auslösekurven nach ANSI/IEC ermöglichen eine Auslösung abhängig von der Überschreitung des eingestellten Grenzwertes. Standard ist eine Zeitverzögerung auf die die Grenzwertüberschreitung keinen Einfluß hat.

Zusätzlich zu den gemessenen Werten stehen einige errechnete Werte wie “Earth fault” und “Voltage Asymetric” zur Überwachung zur Verfügung. Jeder Wert kann in zwei Stufen (Alarm / Trip) mit seperat einstellbaren Grenzwerten und Verzögerungszeiten überwacht werden.

Für alle “Schutz Einstellungen” steht eine zusätzliche Funktion zur Verfügung, um wiederholte kurzzeitige Grenzwertüberscheitungen (memory effect) auch als Fehler zu erkennen.

Beschreibung

Das Messsystem des KSR besitzt 3 Spannungs-Messkanäle und 4 Strom-Messkanäle.

Bei der Spannungsmessung kann auf den Anschluss von N  verzichtet werden, in diesem Fall wird im Gerät ein künstlicher Sternpunkt gebildet.

Zur Strommessung müssen Stromwandler verwendet werden. Je nach Geräteversion ist das KSR mit Eingängen für 1A oder 5A ausgerüstet. Die nötigen Wandlerfaktoren können im Bereich 1 - 10000 angegeben werden. Es stehen insgesamt 4 Strom-Messkanäle zur Verfügung. Hierbei ist zu beachten, dass Kanäle 1-3 einen gemeinsamen Wandlerfaktor benutzen. Für Kanal 4 kann ein eigener Wandlerfaktor eingegeben werden.

Jeder Messkanal (Spannungen und Ströme) besitzt ein Eingangsfilter mit einer 3dB-Grenzfrequenz von etwa 2.5-3.0 kHz.

Im KSR-Z sind folgende “Schutz Einstellungen” vorgesehen. Für jede dieser “Schutz Einstellungen” muss im Menü nur noch der Grenzwert eingestellt werden. Die Alamquelle und das Ausgangsrelais sind vorbelegt.

Folgende “Schutz Einstellungen”, stehen in zwei Stufen (Alarm / Trip) zur Verfügung:

  • OL     Overload” Stromüberwachung TRMS (Grenzwertüberschreitung)
  • Olth  “Overload thermal” stellt eine thermische Funktion nach. Für diese Funktion kann der “tau” Wert im Gerät eingestellt werden.
  • Olf     Overload fundamental” Stromwert bezogen nur auf die Grundwelle
  • UL     “Underload” Stromüberwachung TRMS (Grenzwertunterschreitung)
  • OV    “Overvoltage” Spannungsüberwachung TRMS (Grenzwertunterschreitung)
  • UV    “Undervoltage” Spannungsüberwachung TRMS (Grenzwertunterschreitung)
  • UB    “Unbalance” Unsymmetriestrom bei der Doppel-Stern bzw Brückenschaltung
  • EF     “Earth fault” Das KSR errechnet aus den erfassten Werten der Phasenströme den Erdfehlerstrom als Betrag der Vektorsumme.
  • VA     “Voltage Asymetric” Das KSR vergleicht die Aussenleiterspannungen gegeneinander. Der Alarmwert kann in % Abweichung eingestellt werden.

Sprechen Sie uns gern an!

Stephan Leckel

Power Quality
Leiter Technik und Vertrieb

+49 8861 2332-45


Anna-Maria Jais

Reglerbau
Technischer Vertrieb

+49 8861 2332-47


Alexandra Wegner

Reglerbau
Vertrieb International

+49 8861 2332-44



Seite zurück Nach oben